Futterempfehlungen

Zu Beginn möchte ich feststellen, dass ich an dieser Stelle nur Futterempfehlungen geben möchte!

Allerdings habe ich alle von mir abgegebenen Empfehlungen sehr sorgfältig und liebevoll zusammengestellt, sie basieren auf vielen, persönlichen Erfahrungen im Laufe meines fast 30 jährigen Zusammenlebens mit meinen Hunden verschiedenster Rassen.

Meine erwachsenen Hunde werden 2 x pro Tag gefüttert, am Morgen mit sehr hochwertigem Feuchtfutter der Marke REICO Vital, abends B.A.R.F. = (biologisch artgerechte Rohfütterung). Auch alle Welpen, die in mein Haus kamen, wurden ab dem ersten Tag in sehr kleinen, magenschonenden Rationen langsam an die Rohfütterung herangeführt – nie gab es Durchfälle oder Verdauungsprobleme, da ich bei der Zubereitung der einzelnen Menüs immer auf sehr hohe Qualität (Verzehr auch für Menschen möglich!) achte! Zwischendurch gibt es natürlich auch Kauprodukte, die immer aus naturgetrockneten Produkten wie Rinderpansen, Schlund, Hühnerhälse, Kaninchenohren oder Trockenfleischstreifen besteht.

Knochen oder Stücke von Geweihstangen füttere ich niemals, da die Absplitterung lebensbedrohliche Darmverletzungen auslösen kann! Auch Produkte vom Schwein verfüttere ich nicht.

Was also ist B.A.R.F. ?

Die Ernährung ist zweifelsohne das wichtigste Standbein einer guten Gesundheit. Das Ergebnis der Fütterung von industriell hergestellten Fertigfutterprodukten an Hunde wird immer deutlicher durch den enormen Zuwachs an sogenannten Zivilisationskrankheiten in unserer Hundepopulation.

Krebs, Allergien, Pankreatitis, Pankreas-Insuffizienz, Hautprobleme, Nieren- und Lebererkrankungen, Immunschwäche, Fruchtbarkeits- und Wachstumsstörungen treten immer häufiger auf und lassen sich nicht einfach mit Überzüchtung erklären.

Viele Hundebesitzer, Tierheilpraktiker, Züchter und auch Tierärzte sind heute der Meinung, dass Fertigfutter einer der Hauptverursacher eines schlechten Gesundheitszustandes ist, und suchen Alternativen zu Fertigfutterprodukten. Eine dieser Alternativen, die mittlerweile Befürworter in der ganzen Welt hat, ist die sogenannte BARF-Ernährung.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Artikel zur artgerechten Ernährung des Hundes nach dem B.A.R.F. Konzept (Biologisch, Artgerechtes Rohes Futter).

was ist BARF ?

dreihundenachtlogogr(1)    Quelle: www.barfers.de

 

natural dog food

FotoBuch2         Quelle:  NATURAL DOG FOOD

Petfrost          Quelle: Petfrost

reico-banner

 

 

 

Quelle:  REICO Vital

Advertisements